DIY: Tapete als Studiohintergrund

Heute wurde mal ein bisschen gebastelt! Die Studiofotografie muss nicht immer nur langweilig und eintönig sein. Es macht auch jede Menge Spaß, mal selbst einen Hintergrund mit Tapeten für ein Fotoshooting zu bauen.

Der Aufbau

Die Tapetenrolle wurde mal am Boden aufgelegt, zugeschnitten und zurechtgelegt, damit das Muster auch zu 100% überlappt. Die Bildbearbeitung der Tapete soll sich in der Postproduktion auf ein Minimum reduzieren. Da man im Studio ja recht wenig mit Tapetenkleister patzen möchte, haben wir uns für einen Sprühkleber entschieden. Dieser lässt sich punktuell sehr gut auftragen und sorgt dafür, dass man die Tapete dann auch leichter wieder herunter bekommt. Andererseits hält der Kleber auch so gut, dass er für das Fotoshooting ausreichend ist.

Den Boden wurde mit rotem Karton (Studiohintergrundkarton) ausgelegt. Eine Bank noch als Dekoelement – fertig.

DIY: Tapete als Studiohintergrund
DIY: Tapete als Studiohintergrund

Mustertapeten auf Amazon

In diesem Sinne – bleib kreativ!

Kommentar verfassen