Haare freistellen mit Adobe Photoshop

Heute will ich mich auch mal dem Thema Haare freistellen anschließen. Dieses Thema wird zwar x Mal auf diversen Internetseiten beschrieben, hier möchte ich dir deshalb einige Infos zusammenstellen, die auch wirklich funktionieren.

Welcher Hintergrund zum Freistellen?

Eines gleich mal vorweg:
– Dunkle Haare => Heller Hintergrund (z.B weißer Studiohintergrund)
– Helle Haare => Dunkler Hintergrund (z.B schwarzer Studiohintergrund)
– Funktioniert fast immer => Grauer Hintergrund (50% Grau)

Das ist aber auch nicht immer so einfach. Wenn die Person mit grauer Kleidung vor grauem Hintergrund steht, ist zwar vielleicht das Haar mal schnell erledigt, aber für die Kleidung braucht ihr wieder um einiges länger. Ich persönlich fotografiere im Moment vor weißem Hintergrund. Diesen kann ich dann ja immer noch heller oder dunkler ausleuchten…
Je Besser das Ausgangsmaterial ist, umso leichter ist die Freistellung!

Das Grundproblem ist eigentlich, dass es keine allgemein gültige Anleitung zu diesem Thema gibt. Das Freistellen, bzw. das Einfügen in einen neuen Hintergrund ist IMMER vom Ausgangsmaterial abhängig! Leider!

Darum zeige ich dir hier einige Links und Videos. Probier einfach alle Techniken einmal aus, es dauert einige Zeit, bis du auf anhieb zum richtigen Ergebnis kommst. Hin und wieder ein paar Fingerübungen schaden auch nicht!

Freistellen von Haaren auf Basis von Farbkanälen auf DOCMA.info

http://www.docma.info/intensivkurse/artikel/detail/freistellen-von-haaren-auf-basis-von-farbkanaelen.html

Haare freistellen mit Adobe Photoshop
Haare freistellen mit Adobe Photoshop

Mir persönlich gefällt diese Methode:

Haarspitzen multiplizieren

Eine Alternative sieht so aus: Setzen Sie zunächst die Porträtebene auf den Modus „Multiplizieren“ (im linken Teil dargestellt). Dadurch liegen die Haarspitzen ohne helle Kontur und Binnenfärbung über der Hintergrundebene. Machen Sie die Ebenenmaske zur Auswahl, indem Sie mit gedrückter Strg-/Befehlstaste auf ihre Miniaturdarstellung klicken. Aktivieren Sie die Porträt-Ebene (nicht ihre Ebenenmaske) und kopieren Sie ihren Inhalt. Lassen Sie die Auswahl bestehen und fügen Sie den Inhalt der Zwischenablage ein, dabei wird automatisch eine neue Ebene erzeugt. Da diese den Modus „Normal“ hat, überlagert sie die multiplizierende Ebene deckend. Laden Sie die Maskenauswahl erneut, schrumpfen Sie sie um 1 bis 2 Pixel, kehren Sie die Auswahl um und löschen Sie den Bereich aus der oberen Ebene (rechte Bildhälfte).

Pavel Kaplun mit seinem YouTube Video

Haare freistelen mit Kanälen – verlustfrei perfekte Ergenisse von Matthias Petri

http://www.photoshoptutorials.de/2011/02/25/haare-freistellen-mit-kanalen-verlustfrei-perfekte-ergebnisse/

Haare freistellen mit Adobe Photoshop
Haare freistellen mit Adobe Photoshop

Diese Methode funktioniert fast immer… (fast) 😉

Haare freistellen mit Ebenenmodi-Verrechnungen – so schnell und fantastisch

von Matthias Petri
http://www.photoshoptutorials.de/2011/08/04/haare-freistellen-mit-ebenenmodi-verrechnungen-so-schnell-und-fantastisch/
Hier wird in mehreren Beispielen folgendes erklärt
– Beispiel 1: Hellere Farbe/Negativ multiplizieren – braune Haare und schwarzer Hintergrund
– Beispiel 2: Hellere Farbe – helle Hundehaare vor unregelmäßigem Hintergrund
– Beispiel 3: Hellere Farbe – Blonde Haare vor rotem Hintergrund und die Besonderheit mit der Sättigung
– Beispiel 4: Ineinanderkopieren – Dunkle Haare mit einfacher Detailliertheit
– Beispiel 5: Dunklere Farbe/Weiches Licht – Dunkle Haare mit komplexer Detailliertheit
– Beispiel 6: Füllmethodenvariation – Dunkle Haare im Außenlicht

Ich bin auch sehr auf deine Anregungen, Ideen, Erfahrungen, … gespannt.
Halte mich auf dem laufenden…

In diesem Sinne – bleib kreativ!

Kommentar verfassen