Schärfen und Rauschreduzierung mit Adobe Camera RAW

image_pdfimage_print

Hin und wieder kommt es einfach vor, dass man mit der ISO etwas zu hoch ankommt. Bei Langzeitbelichtungen im allgemeinen kann es auch sehr schnell zu Bildrauschen kommen.

Details: Schärfen und Rauschreduzierung mit Adobe Camera RAW
Details: Schärfen und Rauschreduzierung mit Adobe Camera RAW

Mit Adobe Camera RAW geht das recht schnell mit dem Verschieben von ein paar Reglern.

Als erstes setzte ich die Luminanz unter Rauschreduzierung auf einen Wert von ca. 30. Das Rauschen ist zwar weg, leider verschwinden auch einige Details. Daher hab ich unter Schärfen den Betrag auf 50 und den Radius auf 2 gesetzt. Details habe ich mit 25 gelassen. Die exakten Werte sind natürlich von deinem Foto abhängig – einfach mal probieren…

Wie kommt man zu diesen Werten?

Grundsätzlich arbeite ich hier immer in der 100% Ansicht. Der Radius mit 2 funktioniert ganz gut. Den Betrag setze ich so lange höher, bis wieder zu viele stark erkennbare Pixel ins Bild kommen. Jetzt werden diese Einstellungen allerdings auf das gesamte Bild angewendet – das will man ja auch wieder nicht. Hierfür kann man den Maskieren Regler verwenden. Mit gedrückter „ALT“ Taste beim verschieben der Regler, sieht man diesen Maskierungsmodus. Hier landete ich auf einem Wert von ca. 52. Nur die Blitze und die Konturen der Häuser wurden dadurch geschärft.

Rauschreduzierung und Detailgewinnung mit Adobe Camera RAW
Rauschreduzierung und Detailgewinnung mit Adobe Camera RAW

Mehr geniale Langzeitbelichtungen von AF-PIX gibt es hier

In diesem Sinne – bleib kreativ!

Kommentar verfassen