Grauer Studiohintergrund mit Wandfarbe unter 50€

Grauer Studiohintergrund mit Wandfarbe unter 50€

Direkt neben der Shootingfläche im Studio, auf der rechten Seite, befindet sich ein Fenster und eine weiße Wand. Da dachte ich mir, diese Fläche sollte nicht ungenützt bleiben. Ein Grauer Hintergrund im Studio ist für verschiedenste Anwendungen sehr gut einzusetzen. Einkaufsliste Farbe: Dulux Fashion Line Trend Akzent Simple matt (Amazon Link) ca. € 12,00 Lackier Set 110 mm Malerset, 1 x Wanne, 1 x Roller (Amazon Link) ca. € 5,00 Malerkrepp bzw. Malerband zum Abkleben…

weiter

Beautyfotografie einfaches Lichtsetup im Studio

Beautyfotografie einfaches Lichtsetup im Studio

In diesem Blogeintrag möchte ich dir Zeigen, wie du relativ einfach ein tolles Beauty Portrait erstellen kannst. Diese Technik(en) funktionieren auch teilweise im Wohnzimmer bzw. im kleinen Heimstudio. Viel Spaß beim probieren! Die Grundüberlegung Ziel bzw. Aufgabenstellung soll es sein, ein Model gleichmäßig von vorne zu beleuchtet und den Hintergrund schön sauber weiß zu gestalten. Das ganze soll mit so wenig Aufwand wie möglich geschehen und trotzdem ein tolles Ergebnis bringen. Gleichmäßiges Licht von vorne…

weiter

Ralf Mack Ideenlabor Workflow

Ralf Mack Ideenlabor Workflow

Passend zum Wochenende, da  ja relativ viele Shootings stattfinden, und vor allem auch einige Composings geplant sind, hier mal ein paar Tipps und Tricks und vor allem mal ein paar Grundüberlegungen für zukünftige Projekte! Grundsätzlich mal vorab: Nimm dir mal die Zeit, die vier Videos anzusehen! Nun aber zum eigentlichen Thema… Ideenfindung Wie entstehen Ideen? Einfach mal ein bisschen querdenken und überlegen was man aus ganz normalen Alltagsgegenständen machen könnte. Sowohl fotografisch als auch in…

weiter

Arbeiten mit Einstellungsebenen in Adobe Photoshop

Arbeiten mit Einstellungsebenen in Adobe Photoshop

Das Arbeiten mit Photoshop beginnt meistens mit wildem probieren und vielen versuchen. Das ist auf jeden Fall in Ordnung und auch ein wichtiger Schritt. Das Problem allerdings ist hier meistens, dass man sehr viele Sachen ausprobiert hat, die Datei speichert und schließt. Tage, Wochen, Monate später will man dann doch ein paar Dinge ändern oder einfach nur wissen, wie man einen bestimmten Bildlook erzeugt hat. Das Schlagwort hier ist konstruktives arbeiten mit Photoshop und nicht…

weiter