Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE)

Eigentlich schon sehr lange am Überlegen, hab ich mir jetzt auch mal ein Grafiktablett zugelegt. Bis jetzt hab ich alle Fotos mit der Maus bearbeitet. Ich bin außerordentlich positiv überrascht, wie schnell man sich damit einarbeitet. Die Arbeit in Photoshop wird sehr intuitiv. Vor allem beim Freistellen und Dodge&Burn. Gewählt habe ich das Medium (Größe), da es leichter auf einem 24″ Schirm zu arbeiten ist, außerdem werden auch 2 Bildschirme unterstützt. Das Tablett verwende ich aber nur auf dem Hauptschirm für Photoshop.
Dies ist ein etwas älterer Blogeintrag – neu Überarbeitet! Das Tablett verwende ich noch immer und bin noch immer total zufrieden!

Aller Anfang ist schwer

Bekomme sehr oft das Feedback: „Hab mir auch ein Tablett gekauft – komme damit aber nicht klar!“ Ging mir genau so. Die ersten paar Tage sind ungewohnt. Wenn man sich nicht dahinter klemmt, verliert man beim Umstieg von der Maus gerne mal die Freude. Dran bleiben! Wenn du dich daran gewöhnt hast, willst du es nicht mehr missen. In der Bildbearbeitung bist du deutlich sensibler und mit etwas Übung auch schneller und effizienter.

Allgemeines zu Grafiktablett’s

Es gibt viele Hersteller und unterschiedliche Größen. Auch vom Preis gibt es deutliche Unterschiede. Suche dir ein Tablett aus, das für deine Anforderungen passt. Wenn du für ein kleines Notebook ein „mobiles“ Tablett suchst, solltest du eher ein kleines kaufen.

Druckstufen
Das ist vor allem der Hauptgrund, warum mir Wacom Tablett’s so zusprechen. Die Eingabe mit dem Stift kann sehr fein dosiert werden. Das ist meist bei anderen Herstellern nicht der Fall…

Wenns ein bisschen mehr sein soll: Wacom Cintiq 13HD Interactive Pen Display (33,8 cm (13,3 Zoll) TFT LCD-Display, Full HD, HDMI, USB), Sprachversion DE/EN/SE

Noch mehr: Wacom Cintiq 24HD Interactive Pen Display

Aktuelles Modell

Stand: Jänner 2015

Erhältlich mit / ohne Multi-Touch in den Größen M / S.
Wacom CTH-680S-S Intuos Stift Tablett inkl. Software Download von ArtRage Studio 3.5 und Autodesk Sketchbook Express Größe M inkl. Stift (mit Radierer) schwarz/silber

Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE)

Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE) Verpackung
Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE) Verpackung

Einrichten des Grafiktablett’s

Eigentlich habe ich nur die Treibersoftware installiert. Alle zusätzlichen Programme sind eher Spielereien… Wirklich gebraucht habe ich nur die Bamboo-Voreinstellungen. Diese sind sehr komfortablen zum konfigurieren des Tablett’s.

Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE) Bamboo Voreinstellungen
Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE) Bamboo Voreinstellungen

Tauschen der Spitze

Im Lieferumfang befinden sich 3 Ersatzspitzen und eine Klammer zum herausziehen der Spitze. Einfach mit der Klammer die Spitze ergreifen und herausziehen.

Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE) tauschen der Spitze
Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE) tauschen der Spitze

Mitgelieferter Inhalt

Wacom Bamboo Fun Pen&Touch Tablett
Stift
USB Kabel
3 Ersatzspitzen
1 Klammer zum tauschen der Spitzen

Mitgelieferte Software (Gratis)

Photoshop Elements 10
Corel Painter Essentials 4
ArtRage 3

Weitere Features

Multi Touch Fähigkeit, damit kann man das Grafiktablett auch zur direkten Eingabe mittels Fingerspitzen nutzen. Details gibts auf der Wacom Homepage.

Das Grafiktablett zum Bestellen auf Amazon

Bewertung des Produktes: Doppeldaumen hoch – bin echt sehr zufrieden

In diesem Sinne – bleib kreativ!

COMMENTS

  • […] einem Grafiktablett für mein 17″ Notebook. Mit Wacom bin ich sehr zufrieden, da ich auch das Wacom Bamboo Fun Pen&Touch (CTH-670S-DE) nutze. Ich wählte bewusst ein Grafiktablett ohne Touchfunktion, da ich es in der Bildbearbeitung […]

  • Ich kann das schnellere und effizientere Arbeiten mit einem Grafiktablett so bestätigen. Die Umstellung fiel auch mir überhaupt nicht leicht und es hat seine Zeit gedauert, aber wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, möchte man das Tablett nicht mehr missen. Ich bin damals aufgrund von Problemen mit einem Mausarm zum Grafiktablett umgestiegen und habe den Schritt im Nachhinein nicht bereut. Vor allem konnte sich der Arm erholen und ich wüsste nicht, ob das auf Dauer mit dem Klicken weiterhin so gut gegangen wäre.

Kommentar verfassen